Rasseeigenschaften – Haltung - Pflege

Der Irish Setter wird heute mehr als Familienhund als für die Jagd gezüchtet. Er ist ca. 55 bis 67 cm groß, elegant und sehr temperamentvoll. Meine Irish Setter werden nicht jagdlich geführt. Sie leben bei uns als reine Familienhunde.

Es ist mein Zuchtziel einen gesunden und wesensfesten Familienhund zu züchten. 

Irish Setter als Familienhund

 

Der Irish Setter muß seinen Bewegungsdrang gefahrlos ausleben können. Das setzt einen Besitzer voraus, der viel Zeit und Freude aufbringt, sich mit seinem Vierbeiner in der freien Natur zu bewegen. Gleichzeitig  verlangt der Irish Setter von seinem Besitzer die Fähigkeit, ihn konsequent und mit viel Einfühlungsvermögen zu einem zuverlässigen Begleiter zu erziehen. Eine harte Hand verträgt er nicht. Ein erwachsener Irish Setter benötigt täglich 2 bis 3 Stunden Auslauf und Beschäftigung. Auch mit Suchspielen oder Hundesport wie Agility oder Flyball kann man ihn glücklich machen. Ein ausgelasteter Irish Setter ist Zuhause ausgeglichen und ruhig.

 Er braucht einen engen Kontakt zu seiner Familie.

 Irish Setter als Familienhund

 

Viel Zuwendung dankt er mit einem gutmütigen und menschenfreundlichen Wesen. Die Fellpflege beim Irish Setter ist recht problemlos, da er keine Unterwolle besitzt und dadurch auch nicht stark haart. Lediglich die Befederung sollte intensiv gekämmt werden, damit das Langhaar nicht verklettet und verfilzt.

 

Buchempfehlungen:

Setter –heute- von Hilde Schwoyer (Kynos-Verlag)

Irish Setter von Margaret Williams (Bede-Verlag)

Unser Welpe von Katharina Schlegel-Kofler (GU-Verlag)